AVG-Schwergewichtler Franz Richter kämpft beim Grand Prix in Kroatien / Kovacs in Nizza


Markneukirchen – Nachdem Mitte Dezember der Einzel-Weltcup in Belgrad (Serbien) reibungslos und unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienemaßnahmen ablief, starten die Ringer und Ringerinnen nach diesen Vorgaben am Wochenende gleich mit zwei Wettkämpfen ins neue Jahr. Während die Griechisch-Römisch-Spezialisten beim Grand Prix von Kroatien in Zagreb starten, liefern große Teile der Weltspitze im freien Ringkampf der Männer-, aber auch der Frauen im französischen Nizza beim Henry-Deglane-Turnier eine Kostprobe ihres Könnens ab.

Schwergewichtler Franz Richter (AV Germania Markneukirchen) wurde von Bundestrainer Michael Carl für den Grand Prix von Kroatien nominiert, er wird damit in Zagreb nach den Weltmeisterschaften der U-23 in Budapest 2019 seinen ersten, großen Wettkampf bestreiten. Bis auf drei Bundesligabegegnungen gab es für ihn 2020 coronabedingt kaum Wettkämpfe. Doch vor allem beim Bundesligavergleich des AVG gegen den ASV Schorndorf, wo er gegen den EM-Dritten Jello Krahmer im Schlussspurt den knappen Punktsieg aus dem Feuer riss. Beim internen Kaderturnier unterlag der AVG-Ringer gegen Eduard Popp (VfL Neckargartach), der bereits für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert ist, aufgrund einer Unachtsamkeit, setzte sich jedoch klar gegen Christian John, aus dem eigenen Ringerzentrum in Frankfurt(O.) durch.

Seit November trainiert Richter unter der Anleitung des ukrainischen Spitzentrainers Artur Dzigasov, der einen Vertrag am Bundesstützpunkt Frankfurt(O.) erhielt. „Er macht ein super Training“, so Richter zufrieden, der vom 1. bis 10. Januar mit seinem neuen Coach nach Kiew reiste und sich dort auf den Grand Prix von Kroatien in Zagreb vorbereitete.

In Nizza sind mit Razvan Kovacz, Stefan Coman und George Bucur drei rumänischen Ringer vertreten, die im Vorjahr beim AV Germania Markneukirchen unterschrieben hatten. In den drei Begegnungen, die bis zum Saisonabbruch stattfanden, kamen jedoch nur Kovacz und Coman zum Einsatz, die sich jedoch als fleißige Punktesammler erwießen und vor allem kämpferisch beeindruckten..

Insgesamt 15 deutsche Teilnehmer starten jeweils in Zagreb, sowie bei den Freistilringern und Frauen in Nizza. Den Wettkämpfen schließen sich Trainingslehrgänge in Heidelberg an.

Jörg Richter

3 Ansichten
FINDE UNS
IMPRESSUM
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social Icon

Herausgeber Verein:

AV Germania Markneukirchen e.V.
Schützenstraße 49
08258 Markneukirchen

info@av-germania.de

Telefon: 0160 8535 658

Fax: 037422 74706

LINKS

Deutscher Ringerbund             www.ringen.de

Sächsischer Ringerverband     www.sachsenringer.de

UWW                                           unitedworldwrestling.org

Stadt Markneukirchen             www.markneukirchen.de