top of page

Marco Stoll bei U-23-EM auf Rang 11

Bei den Europameisterschaften der Altersklasse U-23 schied der Markneukirchner Leichtgewichtler Marco Stoll vorzeitig aus.


Marco Stoll (67 kg) kämpfte mit dem Bronzemedaillengewinner der Junioren-WM von 2022 Oleg Khalilov (UKR) lange auf Augenhöhe, bei einem Angriff nutzte der Ukrainer einen Fehler zum 6:4. Da Khalilov das Finale verfehlte, konnte Stoll auch nicht mehr über die Hoffnungsrunde neu ins Kampfgeschehen eingreifen.


Der Moldawier Aleksandru Solovei, der vergangene Saison den Markneukirchner Fans mit spektakulären Kämpfen und schönen technischen Aktionen viel Freude bereitete, kämpfte sich in Baku im Limit bis 82 Kilo bis ins kleine Finale um Bronze, wo er am DRB-Starter Deni Nakaev (KSK Neuss) scheiterte und damit den 5. Platz belegte.


Für Marco Stoll geht es nahtlos weiter, denn vom 14. bis 16. Juni werden in Elsenfeld die Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer ausgetragen. Dort will der AVG-Ringer  seinen Meistertitel aus dem Vorjahr möglichst verteidigen und sich damit dem Bundestrainer erneut für internationale Aufgaben anbieten.


Jörg Richter

Fotos: UWW



60 Ansichten

Comments


bottom of page