top of page

AVG meldet 2. Mannschaft für die Landesliga Sachsen


Für die Fans des AV Germania Markneukirchen wird es in der kommenden Saison einige Kämpfe mehr zu bestaunen geben, denn die Ringer aus dem Oberen Vogtland schicken ab September eine 2. Mannschaft in der Landesliga Sachsen ins Rennen. Doch die Markneukirchner Verantwortlichen können den Start eines Reserveteams nicht alleine stemmen, daher bildeten sie mit dem RSK Gelenau eine Wettkampfgemeinschaft. Das Reserveteam der Erzgebirger strauchelte in der vergangenen Saison personalbedingt, die Mannschaft konnte keinen einzigen Kampf in der Landesliga für sich entscheiden. Schon im Vorjahr standen mit Johannes Adler und Armen Sarhsyan zwei AVG-Ringer mit Gaststartgenehmigung in den Reihen der WKG Gelenau II/Chemnitz, nun dürften es einige mehr werden, die das gemeinsame Team verstärken. „Die Idee zu einer zweiten Mannschaft gibt es schon lange, jetzt sind wir es auch angegangen“, so Jörg Guttmann, Mannschaftsleiter des AVG-Bundesligateams, der die Verantwortlichen des neuen Landesligateams Rene Roth und Anton Noack unterstützte. Von Gelenauer Seite her wird die Mannschaft von Rico Richter betreut. „Wir haben junge Nachwuchsringer, die keine Einsatzmöglichkeit hätten, nun können die Talente im Ligenbetrieb Erfahrungen sammeln“, äußert sich auch AVG-Vereinschef Jens Berndt erfreut über die neue Situation, die den Markneukirchner Ringkampfsport weiter bereichert, nachdem schon die Talentschmiede aus allen Nähten platzt. Los geht es für die WKG Gelenau II/Chemnitz/Markneukirchen II in der Landesligastaffel A am 9. September, die Vorrunde wird bis zum 10. Kampftag am 18. November ausgerungen, dann geht es in die Platzierungs- und Finalrunden. Am 16. Dezember steht der Staffelsieger fest. Fest stehen bereits die Gegner der WKG Gelenau II/Chemnitz/Markneukirchen II, mit den Reserveteams des RV Thalheim, FCE Aue, AC Werdau und die WKG SAV Leipzig/Großlehna/KFC II. In der Staffel B bestreiten der AC Taucha, die WKG Cottbus/Weißwasser, WKG Pausa/Plauen II, der RVE Lugau und RSV Greiz II die Vorrunde. Text: Jörg Richter

Bild: Oliver Stach

344 Ansichten

Comments


bottom of page