AVG-Nachwuchsringer Richard Breitenbach gewinnt DM-Bronze


Der Markneukirchner Nachwuchsringer Richard Breitenbach hat bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften in Hohenlimburg (NRW) die Bronzemedaille im freien Stil erkämpft.


Richard Breitenbach (62 kg) lernt und trainiert in der Sportschule in Leipzig, entwickelte sich dort stetig weiter. Der Bronzeplatz ist nach den Erfolgen bei den Landes- und Mitteldeutschen Meisterschaften sein vorerst größter sportlicher Erfolg.


In seinem ersten Vorrundenduell bezwang Richard Breitenbach seinen Gegner Robert Schläfke vom RC Germania Potsdam mit 6:2 Punkten. Beim zweiten Kampf blieb er gegen den späteren Sieger Moritz Barth vom TV Essen-Dellwig chancenlos und verlor die Begegnung deutlich.

Damit stand der Markneukirchner AVG-Ringer am Sonntagmittag in Hohenlimburg im Kampf um Bronze, den er gegen Niklas Nuß (KSV Köllerbach) mit 10:2 Punkten gewann und sich damit auf das Siegerpodium katapultierte.


„Ein schöner Erfolg, Richard hat damit eine gute Entwicklung nachgewießen, wir freuen uns über diese Leistung sehr“, gehörte der AVG-Vorsitzende Jens Berndt zu den ersten Gratulanten. „Auch für uns als Verein ist diese Bronzemedaille eine große Sache und ein Zeichen für den neu gewonnenen Nachwuchs, was man mit fleißigem Training erreichen kann“, freute sich Jens Berndt, der darauf verweist dass Franz Richter 2015 mit dem Deutschen Meistertitel bei den A-Jugendlichen in Plauen das letzte Edelmetall für den markneukirchner Nachwuchsbereich eingefahren hat, Marco Stoll in den vergangenen, beiden Jahren bei den älteren Junioren erfolgreich war.

Nun die nächste Meisterschaftsmedaille durch Richard Breitenbach, „… die hoffentlich erst der Anfang seiner sportlichen Laufbahn ist“, hofft der AVG-Vorsitzende auf einen weiteren, erfolgreichen Weg des Markneukirchners.


Jörg Richter

66 Ansichten