Marco Stoll wird Deutscher Meister 2021!


Hohenlimburg – Vor wenigen Tagen rauschte durch die Region um Hohenlimburg noch das Hochwasser, die Reste von Müll lagen im benachbarten Hagen noch an den Straßenrändern, doch das alles hielt die vielen Helfer des KSV Hohenlimburg nicht davon ab, am vergangenen Wochenende dennoch die Deutschen Meisterschaften der Junioren im griechisch-römischen Ringkampf auszurichten. Und die Organisatoren hatten trotz kurzer Vorbereitungszeit alles im Griff, die Titelkämpfe liefen reibungslos ab.


Für den AV Germania Markneukirchen liefen die Deutschen Meisterschaften in Hohenlimburg gar optimal ab, denn die Ringer aus dem oberen Vogtland entsendeten einen Sportler- und der holte den Meistertitel in der Gewichtsklasse bis 67 Kilo ins Vogtland.

In der Qualifikation bezwang Marco Stoll, der vom RC Hürth zum AV Germania Markneukirchen kam und damit fast Heimvorteil genoss, Jason Partenheimer (RE Büdesheim) durch technische Überlegenheit (10:2) vor Ablauf der sechsminütigen Kampfzeit.

Mächtig strecken musste sich der Wahl-Markneukirchner gegen Nick Allgaier (KSV Haslach), am Ende siegte Stoll mit 6:5 Punkten. Mit einem sicheren 7:0 gegen Alexander Riefling (ASV Ladenburg) katapultierte sich Stoll, angefeuert vom eigenen Fanblock, der aus Hürth angereist war, ins Finale. Dort machte er mit Robert Schröder (RS Sudenburg/Magdeburg) kurzen Prozeß, kurz nach dem Anpfiff drückte Stoll seinen Kontrahenten mittels Kopfhüftwurf auf beide Schultern und ließ sich dann feiern.


Erwähnenswert ist der Zusammenhalt der Delegation aus Sachsen, die in Hohenlimburg als Team auftrat, sich gegenseitig anfeuerte und unterstützte. „Ich bin zufrieden mit den Ergebnissen, wir haben alle Finalbegegnungen für uns entschieden – bis auf eine, in der sich mit Felix Franke und Daniel Opitz zwei Erzgebirger gegenüberstanden und auch diese beiden Kämpfer schenkten sich im Kampf um Bronze nichts“, zeigte sich der Ringerpräsident des RVS Joachim Kühn zufrieden mit den Leistungen seiner sächsischen Griechisch-Römisch-Spezialisten.


Jörg Richter


Foto: Oliver Stach


118 Ansichten